<h1>Hauptüberschrift</h1>

Damit der Google-Crawler schnell das Thema einer Seite erkennen kann, muss diese über eine ordentliche Headline-Struktur verfügen. Die Formatierung von Überschriften auf den Seiten sollte deshalb googlefreundlich mit den HTML-Tags für Überschriften erfolgen. Diese deuten eine absteigende Relevanz an: <h1>, <h2> usw..

Die gestalterische Formatierung der Headlines erfolgt dann im Stylesheet der Seite.

Die Hauptüberschrift wird mit dem <h1>-Tag ausgezeichnet und sollte den Inhalt der Seite in einem Satz bzw. Halbsatz zusammenfassen. Sie sollte nach Möglichkeit das Keyword der Seite enthalten und einzigartig sein, das heißt, eine Überschrift wird nur auf einer Unterseite verwendet.

Es ist auch möglich, eine sachliche Keyword-Dachzeile zu verwenden, diese mit <h1> auszuzeichnen und die “große” Überschrift mit <h2> zu kennzeichnen. Diese Form der Überschriften-Anordnung wird z. B. häufig von Nachrichtenseiten verwendet.

<h2>Zwischenüberschrift</h2>

Nach der Hauptüberschrift (oder der sachlichen Dachzeile) hat die <h2> eine fast ebenso hohe Relevanz. Überschriften zweiter Ordnung dürfen mehrfach verwendet werden. D.h. pro HTML-Dokument darf mit mehreren <h2> Überschriften gearbeitet werden.

<h3>Weitere Zwischenüberschrift</h3>

Auch Überschriften der Klasse <h3> bis <h6> dürfen pro HTML Dokument mehrfach verwendet werden. Sie dienen in erster Linie der Strukturierung des Textes. Für die Suchmaschinenoptimierung spielen sie eine eher untergeordnete Rolle. Sinnvoll ist, sie für die Strukturierung des Textes einzusetzen. Hierfür gibt es zwei Einsatzarten:

  1. Zur Kennzeichnung von “Kapiteln” eines längeren Beitrags.
  2. Zur Kennzeichnung von Headlines von Teasern auf der Seite, etwa in der Randspalte oder unter dem Text.

Auf keinen Fall sollten längere Textabschnitte mit Überschriften-Tags ausgezeichnet werden. Ebenso gehören Bilder nicht in die <h1> - <h4> Headlines.

<h4>Zusammenfassung:</h4>

  • Folgende HTML-Tags stehen zur Verfügung: <h1> bis <h6>
  • <h1> sollte pro Unterseite nur einmal verwendet werden.
  • <h1> sollte außerdem pro Website bzw. pro Domain nur einmal verwendet werden, also unique sein.
  • <h1> sollte das Keyword der jeweiligen Unterseite enthalten.
  • <h2> - <h6> dürfen mehrmals verwendet werden. D.h. es darf pro Unterseite bzw. HTML-Dokument mehrere Überschriften der Kategorie <h2> bis <h6> geben. Inhaltlich sollten die Überschriften sich jedoch nicht wiederholen.
  • Die HTML-Tags sollten der Reihe nach verwendet werden, d.h. die erste Überschrift sollte mit <h1>, die nächste mit <h2> etc. pp. ausgezeichnet werden.
<h5>Quellcode</h5>

Im Quellcode sehen Überschriften in der Regel wie folgt aus:

<h1>Hauptüberschrift</h1>
<p>Lorem ipsum dolor sit amet...</p>
<h2>Zwischenüberschrift</h2>
<p>Lorem ipsum dolor sit amet...</p>
<h3>Weitere Zwischenüberschrift</h3>
<p>Lorem ipsum dolor sit amet...</p>
<h4>Zusammenfassung:</h4>
<h6>Überschriften-Struktur ganz einfach prüfen</h6>

Mit Hilfe der Browser Erweiterung "Web Developer" lässt sich die Überschriften-Struktur einer Website mit nur wenigen Klicks darstellen. Dazu muss die Browser Erweiterung installiert sein. Anschließend findet sich im Menü unter "Informationen" der Punkt "View Document Outline".